Wasserstelle auf dem "Wilden Mann"

In den letzten Jahren war das Bauwerk nicht mehr ansehnlich - die Türe kaputt, die Fassade bröckelte. Ein Schutzzaun musste vor dem Stollen errichtet werden, der mittlerweile auch schon den Namen Schutzzaun nicht mehr verdient.

In einem Gespräch mit dem Wasserverband Siegerland-Wittgenstein hat dieser kurzfristig eine Renovierung des Wasserstollens veranlasst. Die Fassade wurde neu gestaltet und mit Bruchsteinen optisch aufgewertet. Die verrostete Tür wurde aufwendig instandgesetzt - nur die alten massiven Türscharniere konnten noch verwendet werden.

Das Gebäude ist jetzt wieder sehenswert und entspricht den heutigen Anforderungen. Nach der Fertigstellung ist diese Wasserstelle für einen symbolischen Betrag in den Besitz der Waldgenossenschaft Müsener Hauberg gewechselt.

 

  • Waldgenossenschaft_Muesen_Muesener_Hauberg_Wasserstelle_Wilder_Mann_01
  • Waldgenossenschaft_Muesen_Muesener_Hauberg_Wasserstelle_Wilder_Mann_02